Slide background

Wärmeübergang

Dispergieren

Rührwerke für jede Aufgabe

Suspendieren

Homogenisieren

Slide backgroundEx-Zeichen pngAtex schwarz

II1/2 G c IIC T4

Rührwerke für alle Ex-Zonen und Stoffgruppen nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

Slide background

flexibel

effizient

langlebig

Neuheiten

Kontinuierlich arbeiten wir als Rührwerkshersteller am Ausbau unserer Produktpalette. Stetig neue, anspruchsvolle Kundenwünsche und Prozessanforderungen lassen uns weiter unsere Produkte optimieren.

So haben wir vor kurzer Zeit die Palette unserer Rührwerke für den Einsatz im Ex-Bereich erweitert. Zu den bereits vorhandenen Varianten für die Trennung zwischen Ex-Zone 0 und Ex-Zone 1 (doppeltwirkende Gleitringdichtung, Flammendurchlagsicherung und Radialwellendichtring) können wir jetzt auch eine Ausführung mit trockenlaufender Gleitringdichtung für Behälterdrücke bis zu 6 bar und Temperaturen über 100°C anbieten.

Fragen Sie uns an.

Klare Linien als Hersteller von Rührwerken

Unser Unternehmen Turbo Misch- und Verfahrenstechnik Industrierührwerke GmbH steht seit 20 Jahren für die Entwicklung und Produktion robuster, effizienter und zuverlässiger Rührwerke.

Im Fokus stehen hierbei die enge Kooperation mit unseren Kunden, um ein auf den jeweiligen Prozess maßgeschneidertes Produkt zu entwickeln.

Wir unterstützen Sie sowohl in verfahrenstechnischen, konstruktiven als auch adaptiven Fragen.

Der Klassiker | robuste Rührwerke der Baureihe F, K, G

Rührwerke für den kontinuierlichen Einsatz in  Prozessen mit hohen spezifischen Energieeinträgen müssen eine gute Robustheit und eine große Zuverlässigkeit aufweisen.  Für einen Erfolg beim Einsatz ist neben der verfahrenstechnischen Optimierung die mechanische Zuverlässigkeit bedeutend.

Wir haben darum mit der Baureihe F ein Rührwerk in unserem Programm , das u.a. durch den Einsatz verstärkter Lagerung eine hohe Lebensdauer erreicht.

Die Baureihe F basiert auf einem Flachgetriebemotor. Die Rührwelle ist als Einsteckwelle in dem Getriebe verankert, so dass ein Getriebewechsel leicht durch Lösen der Befestigungsschraube und Abziehen des Getriebes von der Welle ermöglicht wird. Beim Vorhandensein eines Wellenfangrings kann der Antrieb gewechselt werden, ohne dass die Welle  im Behälter abgefangen werden muss.

Sofern der Einsatzbereich nur eine geringe Aufbauhöhe zulässt, kommt unsere Kegelradgetriebe Baureihe K zum Einsatz.

Ist eine hohe Abtriebsdrehzahl (>300UPM) erforderlich, kommt die Baureihe G zum Einsatz. Der Stirnradgetriebemotor ist eine robuste und ebenfalls kompakte Ausführung.

Optional sind diese Rührwerke lieferbar in der Ausführung:

  • am Antrieb ein integrierter Frequenzumformer (IP65) mit Drehzahlsteuerung
  • mediumsberührte Teile in den verschiedensten Materialien (V4A,  Stahl/ gummiert, Titan,…)
  • eine Dichtlaterne mit einer Lippendichtung, Gleitringdichtung, Stopfbuchsdichtung, …
  • Leckageabführender Flansch
  • ein Bodenlager – Dreibein [verschraub oder einschweißbar]
  • als XLM-Rührwerksgetriebe mit „Dry Well“ absoluter  Ölleckagesicherheit.

Weitere Baureihen aus unserem Portfolio.

Halle 6.0
Stand D56

Achema 2018
ISO 9001 2015